Deutscher Fachverlag GmbH, Fachmedien Recht und Wirtschaft

Home News Abo Bücher eBooks Veranstaltungen Jobs Datenbank


31. Deutscher Lebensmittelrechtstag 2018

Lebensmittel zwischen Kontrolle und Transparenz

Mittwoch, den 21.03.2018

19.00 Uhr Vorabendempfang im Hotel „Nassauer Hof”
19.30 Uhr Wissenschaftliche Evidenz in der Ernährungspolitik: Sound Science oder Sounds Like Science?
Mag. Marlies Gruber, forum. ernährung heute, Wien

Donnerstag, den 22.03.2018

10.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung
10.15 Uhr Die neue EU-Kontroll-Verordnung Nr. 2017/625 – Auswirkungen auf das deutsche Recht
Dr. Robert Schaller, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Bonn
11.00 Uhr Die neue EU-Kontroll-Verordnung Nr. 2017/625 – Herausforderungen für die Lebensmittelüberwachung
Dr. Axel Preuß, LAVES – Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Oldenburg
12.00 Uhr Kaffeepause
12.30 Uhr Transparenz und Information der Öffentlichkeit nach der EU-Kontroll-Verordnung Nr. 2017/625 – Was blüht der Industrie?
Dr. Detlef Groß, Wirtschaftsvereinigung alkoholfreie Getr&auänke e.V., Berlin
13.30 Uhr Mittagspause
15.00 Uhr Sanktionen und grenzüberschreitende Ermittlungsbefugnisse nach der EU-Kontroll-Verordnung Nr. 2017/625
OStA Dr. Peter Schneiderhan, Staatsanwaltschaft Stuttgart
16.00 Uhr Schutz von Whistleblowern nach der EU-Kontroll-Verordnung Nr. 2017/625
RAin Anne Baranowski, LL.M., Schalast & Partner Rechtsanwälte, Frankfurt a.M.
17.00 Uhr Kaffeepause
17.30 Uhr Nationale Höchstmengenvorgaben und Warenverkehrsfreiheit
Prof. Dr. Werner Schroeder, Universität Innsbruck
18.30 Uhr Ende 1. Tagungstag
19.30 Uhr Sektempfang
20.00 Uhr Gemeinsames Festessen im Wintergarten des Kurhauses

Freitag, den 23.03.2018

9.30 Uhr „Laktosefreier Gouda” – Intransparenz durch Werbung mit Selbstverständlichkeiten?
RAin Dr. Fabienne Diekmann, DIEKMANN Rechtsanwälte, Hamburg
10.30 Uhr Update Health-Claims-Verordnung Nr. 1924/2006
RAin Evelyn Schulz, Noerr LLP, Dresden
11.30 Uhr Kaffeepause
12.00 Uhr Instagram, Facebook und Whatsapp – Lebensmittelwerbung gegenüber Kindern und Jugendlichen in sozialen Netzwerken
PD Dr. Tobias Effertz, Universität Hamburg
RA Philipp Schröder-Ringe, LL.M., HÄRTING Rechtsanwälte, Berlin
13.00 Uhr Vegetarische und vegane Lebensmittel – Transparenz durch Kennzeichnung?
Dipl.-Kfm. Martin Fuchs, Deutscher Fleischer-Verband e.V., Frankfurt am Main
Till Strecker, ProVeg Deutschland (ehem. VEBU Vegetarierbund e.V.), Berlin
14.00 Uhr Bilanz

Download: Flyer - 31. Deutscher Lebensmittelrechtstag 2018